Bei Gasgeruch oder Störungen in der Ortsversorgung Bad Belzig:
0331 7495330

Störungen in der Fernwärmeversorgung:
033841 30114

Störungen in der Trinkwasserversorgung / Rohrbruch:
033841 42550

Störungen in der Abwasserentsorgung / Rohrbruch:
033841 35574

Trinkwasseranalyse

Die Trinkwasserverordnung stellt höchste Ansprüche an das Lebensmittel Trinkwasser.

In den Wasserwerken von Bad Belzig werden regelmäßig Beprobungen und Analysen des Roh- und Reinwassers durch Eigenüberwachung und Fremdlabore durchgeführt. Das Grundwasser wird halbjährlich, die Ausgangsleitungen des Wasserwerks Belzig II bzw. des Reinwasserbehälters Bergholzer Straße werden monatlich untersucht. Im Rohrnetz werden quartalsweise an jeweils fünf Stellen Proben entnommen.


Analyse beweist hohe Qualität

Parameter Verfahren Einheit Grenzwert Prüfergebnis
Vorortparameter     
pH-Wert DIN 38404-C5   6,5 bis 9,5 7,83
Sauerstoffgehalt DIN EN 25814-G22 mg/l   4,7
Farbe organoleptisch qualitativ   farblos
Trübung organoleptisch qualitativ   klar
Geruch organoleptisch qualitativ   ohne
Geruchsschwellen- wert 12 oC DIN EN 1622-B3   2 0
Geschmack DIN EN 1622-B3 qualitativ   ohne
Mikrobiologische Parameter     
Escherichia coli DIN EN ISO 9308-1 KBE/100 m 0 0
Coliforme Bakterien DIN EN ISO 9308-1 KBE/100 m 0 0
Enterokokken DIN EN ISO 7899-2 KBE/100 ml 0 0
Anorganische Parameter     
Cyanid, gesamt DIN 14403-D6 mg/l 0,05 <0,05
Ammonium DIN EN ISO 14911-E34 mg/l 0,5 <0,05
Nitrit DIN EN ISO 10304-D19 mg/l 0,5 <0,01
Nitrat DIN EN ISO 10304-D19 mg/l 50 <0,5
Fluorid DIN EN ISO 10304-D19 mg/l 1,5 <0,1
Chlorid DIN EN ISO 10304-D19 mg/l 250 27
Sulfat DIN EN ISO 10304-D19 mg/l 250 77
Kalium DIN EN ISO 14911-E34 mg/l   1,9
Natrium DIN EN ISO 14911-E34 mg/l 200 9
Calcium DIN EN ISO 14911-E34 mg/l   73
Aluminium DIN EN ISO 11885-E22 µg/l 200 <20
Magnesium DIN EN ISO 14911-E34 mg/l   10,9
Bor DIN EN ISO 11885-E22 mg/l 1,0 <0,05
Schwermetalle     
Blei DIN 38 406-E6 µg/l 10,0 <1,0
Cadmium DIN EN ISO 5961-E19 µg/l 3,0 <0,3
Chrom, gesamt DIN EN ISO 11885-E22 µg/l 50,0 <5,0
Arsen DIN EN ISO 11969-D18 µg/l 10,0 <2,0
Nickel DIN EN ISO 11885-E22 µg/l 20 <2,0
Kupfer DIN EN ISO 11885-E22 µg/l 2000,0 <5,0
Quecksilber DIN EN 1483-E12 µg/l 1,0 <0,1
Eisen DIN EN ISO 11885-E22 mg/l 0,2 <0,01
Mangan DIN EN ISO 11885-E22 mg/l 0,05 <0,05
Selen DIN 38 405-D23 µg/l 10,0 <2,0
Antimon DIN 38405-D32 µg/l 5,0 <1,0
Berechnungen     
Gesamthärte Berechnung odH   13
Härtebereich     mittel
Karbonathärte Berechnung odH   7,2
Nichtkarbonathärte Berechnung odH   5,8
Hydrogenkarbonat Berechnung mg/l   157,4
Kohlensäure, gebundene Berechnung mg/l   56,8
Kohlensäure, zugehörige Berechnung mg/l   4,1
pH-Wert der Claciumkarbonatsät DIN 38 404-C10-3    7,64
Basenkapazität-berechnet DIN 38 404-C10-3 mmol/l   0,08
Sättigungsindex Text     calcitabsch.

Ihre Ansprechpartner

INGO KRUGMANN
Technischer Leiter Betrieb / Netze 

Tel.: 033841 / 4448-30
Fax: 033841 / 4448-99
E-Mail:
THOMAS HAUSDORF
Leiter Bereich Trinkwasser

Tel.: 033841 / 4448 – 40
Fax: 033841 / 4448 – 99
E-Mail:

Downloads

Trinkwasseranalyse 2019
Trinkwasserpreise 01.01.2018
Antrag auf einen Hausanschluss für Wasser
Leitungsplan
Antrag auf eine Genehmigung zum Einbau eines Gartenzählers
Nutzungsvertrag Standrohr-Bauwasserzähler